Mehrere Bilder auf einmal verkleinern mit IrfanView

Mit dieser Anleitung soll gezeigt werden, wie man mit Hilfe der kostenlosen Software „IrfanView“ Bilder verkleinern bzw. im Speicherplatzverbrauch optimieren kann. IrfanView selber ist eine relativ einfach zu bedienende Bildbearbeitungssoftware und erlaubt auch die sogenannte Batchkonvertierung, sodass mehrere Bilder mit einem Knopfdruck optimiert werden.

Installation von IrfanView

Zunächst muss das Programm kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden. Entweder über Google oder mit folgenden Link.

Die Installation ist schnell erledigt, da keine weiteren Einstellungen getroffen werden müssen. Nach der Installation kann es passieren, dass das Programm zunächst in englischer Sprache startet. Um auf Deutsch umzustellen, klickt man im Menü auf Options/Change Language, wählt „Deutsch.dll“ aus und bestätigt mit „OK“.

Ein Bild verkleinern

Ist IrfanView geöffnet, dann einfach auf „Datei öffnen“ gehen und das zu verkleinernde Bild auswählen.

Die optimale Größe: Unten links im Programm ist die aktuelle Größe des Bildes in Pixeln (Breite x Höhe x Farbtiefe) zu erkennen. Die Breite sollte nicht größer als 800 Pixel und die Höhe nicht größer als 600 Pixel sein.

Sollte das Bild zu groß sein, dann im Menüpunkt Bild/“Größe ändern“ auswählen. Folgende Einstellungen sollten beim Verkleinern getroffen werden:

Empfohlene Einstellungen zum Bild verkleinern
Empfohlene Einstellungen zum Bild verkleinern

Mit einem Klick auf Ok wird das Bild verkleinert. Nun muss das Bild nur noch richtig abgespeichert werden.

Die richtigen Speicheroptionen

Ein bearbeitetes Bild kann abgespeichert werden, indem Menü Datei/“Speichern unter“ ausgewählt wird. Als Dateityp empfiehlt sich das „JPG –JPG/JPEG Format“.

In einem zweiten Eigenschaftsfenster dann nur noch folgende Eigenschaften festlegen:

Empfohlene Einstellungen beim speichern als JPEG Bild
Empfohlene Einstellungen beim speichern als JPEG Bild

Einen Bildausschnitt wählen

Manche Bilder enthalten nicht immer den richtigen Ausschnitt. Sollte dies der Fall sein, so kann man einen Ausschnitt festlegen. Dazu zunächst das Bild öffnen und mit gedrückter Maustaste eine Auswahl, die den gewünschten Bildausschnitt enthält, ziehen. Die Auswahl kann wenn erforderlich noch an den Rändern verkleinert bzw. vergrößert werden. Abschließend im Menü Bearbeiten/Freistellen auswählen und speichern nicht vergessen.

Mehrere Bilder auf einmal verkleinern

Um mehrere Bilder auf einmal zu verkleinern, einfach im Menü auf Datei/„Batch(Stapel)-Konvertierung/Umbenennung“ klicken. In dem sich öffnenden Fenster müssen rechts oben nach und nach die Bilder ausgewählt werden, die konvertiert werden sollen (erst markieren und dann auf Hinzufügen klicken).

Unten rechts sollten alle zu konvertierenden Bilder aufgelistet sein. Als wählt man ein Speicherort, in dem die verkleinerten Bilder abgespeichert werden sollen (klick auf Zielverzeichnis /„Durchsuchen“).

Folgende Einstellungen auf der linken Seite sind notwendig:

  • Arbeite als: Batch-Konvertierung
  • Zielformat: „JPG –JPG/JPEG Format“ (Unter Optionen befinden sich weitere Einstellmöglichkeiten)
  • Haken bei „Spezial-Optionen aktiv“ setzen und daneben auf den Button „Setzen“ klicken und folgende Optionen auswählen:
Mehrere Bilder verkleinern (empfohlene Einstellungen für IrfanView)
Mehrere Bilder verkleinern (empfohlene Einstellungen für IrfanView)

Mit einem Klick auf „OK“ bzw. „Starten“ werden die Bilder nacheinander verkleinert und in dem angegebenen Zielordner gespeichert (kein Überschreiben von vorhandenen Bildern).